Presse- und Spielberichte 2017 / 2018

Verantwortlich für Presse- und Spielberichte : Alexander Hecker

Verantwortlich für Bilder : Wolfgang Sagave

Wo war der Presse- und Spielbericht zu lesen:

von folgenden Zeitungen : - Westfälische Rundschau - Westfalenpost - Wi Po - Siegener Zeitung -

 Stadtzeitung Bad Laasphe - Oberhessische Presse Hinterländer - Facebook Chris Gebert

 

 

01.10.2017

 

FC Kreuztal – SG Laasphe/Niederlaasphe 4:0 (1:0)
Tore: 1:0 Mohamed Aouaj (19.), 2:0 Hasan Bicici (53.), 3:0, 4:0 Fares Almozal (72., 85.)

Die Auswärtsreise unserer Ersten war gestern nicht von Erfolg gekrönt. Außer dem ein- oder anderen Knöllchen vom Blitzer in Schameder brachte man nichts Zählbares mit nach Laasphe und Niederlaasphe. Nach einer mut- und kraftlosen Vorstellung unterlag man dem Tabellennachbarn aus Kreuztal mit 0:4, obwohl der Gegner am gestrigen Tag bei weitem keine Übermannschaft war. Mohammed Aouaj vor der Pause, Hasan Bicici und zwei Mal Fares Almozal nach der Pause besiegelten den Heimsieg an der Motkestraße

Fazit:
Zeigte man in der vergangenen Woche noch eine ansprechende Leistung, war davon gestern nicht mehr viel zu sehen. Über 90 Minuten erarbeitete man sich nicht eine klare Torchance und verlor dementsprechend verdient. Über die Art und Weise der Niederlage wird sicher zu sprechen sein.

Aufstellung SG I:
Philipp Georg, Christian Koenemann, Marvin Wetter, Jonas Löning, Robin Dünhaupt, Franz Barth (Tobias Blichmann), Nils Bergen (Nils Bergen), Philipp Höse, Jan Höbener (Marvin Duchhardt), Papa Yaw Afriyie, Shivan Mohammed

 

 

 

 

 

24.09.2017

SG Laasphe/Niederlaasphe – Siegener SC 0:4 (0:2)
Tore: 0:1 Mehmet Avci (13.), 0:2, 0:3 Fidan Kameroli (30., 64.), 0:4 Mehmet Avci (66.)

Nach dem Auswärtssieg in der vergangenen Woche beim FC Wahlbach musste die Erste gestern gegen den Siegener SC eine bittere Heimniederlage einstecken. Obwohl man über weite Szrecken der Begegnung gut im Spiel war erzielte der SSC in der ersten Halbzeit die Tore durch Mehmet Avci und Fidan Kameroli. Anfangs der zweiten Halbzeit war die SG eigentlich besser im Spiel, vergab aber gute Chancen zum Anschluss. Fidan Kameroli und erneut Avci nutzten schlimme individuelle Fehler in der Hintermannschaft und machten den – etwas zu hoch ausgefallenen – Auswärtssieg für die Charlottenthaler perfekt. Dennoch kann man auf die kämpferisch und spielerisch gezeigten Ansätze aufbauen, um nächste Woche beim FC Kreuztal etwas zu holen.

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:
Philipp Georg, Christian Koenemann, Jan Schneider (Marvin Duchhardt), Jonas Löning, Robin Dünhaupt, Franz Barth, Marvin Wetter, Philipp Höse, Jan Höbener, Papa Yaw Afiyie, Shivan Mohammed (Niko Klein)
Ersatzbank: Tobias Blichmann

 

 

 

17.09.2017

 

FC 1990 Wahlbach e.V. – SG Laasphe/Niederlaasphe 2:3 (2:2)
Tore
: 0:1 Jan Höbener (3.), 1:1 Halil Karaefe (40.), 2:1 Ronalnto Tesla (43.), 2:2 RobinDünhaupt (45., FE), 2:3 Papayaw Afriyie (70.)

Gerade in der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein rassiges und auch fußballerisch gutes A-Liga Spiel in Wahlbach. Den besseren Start erwischte die SG. Papayaw Afriyie hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und spielte den Ball in die Mitte zu Jan Höbener, der keine Mühe hatte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Doch Sicherheit gab die frühe Führung nur bedingt. Wahlbach zeigte, warum die Truppe die bisherigen Heimspiele gewinnen konnte. Besonders in der Offensive präsentierte sich der Gastgeber bockstark und setzte die nicht immer sattelfeste SG-Defensive massiv unter Druck. Zwar hatte der Gast ebenso Möglichkeiten die Führung auszubauen, zwingender waren allerdings die Hausherren. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Marcel Scheld vom Punkt, nachdem Jonas Löning an der Strafraumgrenze foulte, als er am bärenstarken Philipp Georg scheiterte. Überhaupt war der SG-Schlussmann der überragende „Orangene“ in Halbzeit eins, auch wenn er beim 1:1 nicht gut aussah. Bei einem langen Ball verschätzten sich sowohl Christian Koenemann, als auch Georg, sodass Halil Karaefe den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Wenig später sollte es noch dicker kommen. Einen Konter vollendete Ronalnto Tesla gekonnt mit einem Schlenzer aus etwa 28 Metern zur Wahlbacher Führung. Doch Laasphe/Niederlaasphe schlug noch vor dem Pausentee zurück. Shivan Mohammed war im Strafraum vom Wahlbacher Torwart gefoult worden und den Elfmeter nagelte Abwehrchef Robin Dünhaupt einigermaßen sicher zum Ausgleich in die Maschen.

Nach der Pause verflachte das Spiel nun etwas. Die SG stand in der Defensive nun besser und geordneter. Beide Mannschaften lieferten sich nun packende Zweikämpfe, wobei der eigentlich sichere Schiedsrichter nicht immer das richtige Augenmaß hatte. Zwanzig Minuten vor dem Ende dann die Sternstunde von Jonas Löning. Einen Freistoß von halbrechter Position nagelte der Linksfuß mit einem Schuss wie ein Donnerhall an die Unterkante der Latte und Papayaw Afriyie musste nur noch abstauben. Wenig später sah Nils Bergen wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Bis zuletzt verteidigte die Dickel-Elf konzentriert und mit Mann und Maus den knappen Vorsprung.

Zu guter Letzt noch die besten Genesungswünsche an die beiden verletzten Wahlbacher Spieler Michael Türk und Carsten Ginsberg!

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:
Philipp Georg, Jan Schneider (Marvin Wetter), Robin Dünhaupt, Jonas Löning, Christian Koenemann, Philipp Höse, Nils Bergen, Franz Barth, Jan Höbener (Marvin Duchhardt), Papayaw Afriyie, Shivan Mohammed

Ersatzbank: Niko Klein, Tobias Blichmann

 

 

 

27.08.2017

 

SG Laasphe/Niederlaasphe – SpVg. Neunkirchen 0:6 (0:2)
Tore: Robin Paul (16., 33., 70.), Philip Siebel (65. FE, 90.), Marcel Pomme (81.)

Nichts zu holen war für unsere Erste im Heimspiel gegen starke Gäste aus Neunkirchen. Zwar hielt man in der ersten Halbzeit noch einigermaßen gut dagegen, musste aber trotzdem zu einfache Gegentore hinnehmen. Gäste-Torjäger Robin Paul traf zuerst aus spitzem Winkel und nach rund einer halben Stunde unbedrängt aus kurzer Distanz. Nach der Halbzeit bäumte sich die Erste noch einmal aus und hätte mit ein wenig Glück vielleicht den Anschluss herstellen können. Doch Nils Bergen scheiterte zwei Mal am guten Keeper Jason-James Spencer. Anschließend spielte Neunkirchen seine Dominanz gut aus und schoss weitere Tore zum verdienten Auswärtssieg.

Fazit:
Schnell abhaken. Sicher wird über die Art und Weise wie man die Gegentore kassiert zu sprechen sein, trotzdem muss man festhalten, dass der Gegner zumindest gestern eine Nummer zu groß war.

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:
Philipp Georg, Christian Koenemann (Tobias Herr), Robin Dünhaupt, Jonas Löning (Jan Höbener), Fabrizio Paura, Nils Bergen (Marvin Wetter), Philipp Höse, Franz Barth, Jan Schneider, Shivan Mohammed, Papa Yaw Afiyie

Ersatzbank: Niko Klein

 

 

 

 20.08.2017

 

 FC Grün-Weiß Siegen – SG Laasphe/Niederlaasphe 2:2 (2:0)
Tore: 1:0 Marcel Graf, 2:0 Jan Fluchtmann, 2:1 Marvin Wetter, 2:2 Papa Yaw Afiyie

Dank einer tollen Moral in Halbzeit zwei hat die Erste Mannschaft einen verdienten Punkt vom Lindenberg entführt. Zwar lag man zur Halbzeit mit 0:2 zurück – Marcel Graf und Jan Fluchtmann brachten GSW auf die Siegerstraße – doch gerade in der Schlussphase stimmten Einstellung und der Glaube an ein Comeback. Zunächst verkürzte Rekonvaleszent Marvin Wetter mit einem „satten“ Schuss aus etwa 25 Metern in den Giebel, bevor Papa Yaw Afiyie kurz vor Schluss mit einem Freistoß eine nicht optimal positionierte Siegener Mauer überwand.

Fazit: Eine wahre Energieleistung, die zeigt dass die Mannschaft intakt ist und sich auch von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen lässt. Allerdings muss man sagen, dass der Gastgeber bei konsequenterer Ausnutzung seiner Konter, den Sack wohl früher hätte zu machen können. Doch „wäre, wäre Fahrradkette“, am Ende bleibt ein gewonnener Punkt für die Mannschaft von Rolf Dickel. Man rangiert derzeit ungeschlagen auf Rang drei. Eine schöne Momentaufnahme…

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:
Philipp Georg, Christian Koenemann, Jonas Löning, Robin Dünhaupt, Franz, Barth, Jan Höbener (Marvin Wetter), Philipp Höse, Jan Schneider (Tobias Herr), Papa Yaw Afriyie (Niko Klein), Shivan Mohammed, Fabrizio Paura


 

 

 

 13.08.2017

 

 SG Laasphe/NIederlaasphe – TuS Alchen 5:1 (2:1)

Tore: 1:0 Nils bergen (19.), 1:1 Daniel Klöckner (28.), 2:1 Nils Bergen (31.), 3:1 Papa Yaw Afriyie (73.), 4:1, 5:1 Jan Höbener (79., 90.)
Bes.Vor.: Gelb-Rote Karte: Dennis Preljevic (83.)

Mit einem echten Paukenschlag ist die erste Mannschaft in die neue Saison gestartet. Mit 5:1 fertigte man den TuS Alchen ab und war über weite Strecken der Partie die klar überlegene Mannschaft. Von Beginn an zeigte man eine konzentrierte Leistung in der Defensive und spielte zudem einen gepflegten Ball nach vorne. Nach knapp zwanzig Minuten erzielte Nils Bergen die überfällige Führung für die Gastgeber, als er im 16er freigespielt wurde und die Nerven behielt. Nach einer guten halben Stunde der Ausgleich aus dem Nichts. Aus einer kurzen Ecke heraus wurde der Ball vor das SG-Gehäuse geflankt, wo Daniel Klöckner völlig blank aus drei Metern einnicken konnte. Es sollte eine der wenigen Unaufmerksamkeiten in der Hintermannschaft bleiben. Nur wenige Zeigerumdrehungen später zeigte erneut Nils Bergen seine ganze Klasse. Alchen versuchte einen Abstoß kurz herauszuspielen. Doch Bergen roch den Braten und stibitzte dem Gästeakteur die Kugel listig vom Fuß, ehe er im Duell mit dem Torwart eiskalt blieb. Nach der Pause kaufte der Gast der SG in der Anfangsphase ein wenig den Schneid ab und drängte auf den Ausgleich, ohne aber wirklich zwingend zu werden. Eine Viertelstunde vor dem Ende die endgültige Entscheidung. Einen Freistoß konnte der ansonsten starke Gästekeeper nur nach vorne abklatschen lassen. Papa Yaw Afriyie war zur Stelle und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. In der Schlussphase boten sich einige gute Kontergelegenheiten, die die „Orangenen“ zu nutzen wussten. Jan Höbener schnürte einen Doppelpack zur Entscheidung.

Fazit:
Sicher ein hochverdienter Sieg der SG, der anzeigt, dass man im Vergleich zur letzten Saison dazugelernt hat. Gerade in der Phase nach der Halbzeit hätte man in der vergangenen Saison sicher einen Ausgleichstreffer kassiert. Besonders in der Schlussphase hätte das Ergebnis sogar noch deutlicher ausfallen können, wenn der Schiedsrichter bei manchen Abseitssituationen (zugegeben: auf beiden Seiten) ein besseres Näschen bewiesen hätte. Sei es drum: Ändert nichts an einem perfekten Saisonstart für unsere Elf.

Aufstellung SG Laasphe/Niederlaasphe:
Philipp Georg, Fabrizio Paura, Robin Dünhaupt, Jonas Löning, Christian Koenemann, Nils Bergen (Jan Höbener), Franz Barth (Marvin Wetter), Philipp Höse, Jan Schneider, Shivan Mohammed, Papa Yaw Afriyie (Tobias Herr)
Ersatzbank: Niko Klein